Mittwoch, 14. August 2013

[review] Ein vortrefflicher Schurke von Sabrina Jeffries

„Ein vortrefflicher Schurke“ ist der dritte Teil einer unterhaltsamen Romance-Reihe.

Hier seht ihr das Buch mit seinen älteren Geschwistern:



Allgemeines zur Serie:
Großmutter Hetty hat die Nase voll und möchte ihre Enkel endlich unter die Haube bringen. Sie stellt ihnen das Ultimatum, dass sie entweder heiraten oder nichts von ihrem Erbe sehen werden. In jedem Buch findet ein anderes Enkelkind das große Liebesglück und Hetty hat nicht nur einmal ihre Finger mit im Spiel.
Im ersten Band, „Lord Stonevilles Geheimnis“, trifft Oliver auf eine Amerikanerin, mit dessen Hilfe er hofft, seine Großmutter so schockieren zu können, dass sie von ihren Plänen absieht. Im zweiten Band, „Spiel der Herzen“, dreht sich die Geschichte um Jarret und einer entschlossenen Bierbrauerin.
Die Serie spielt in England des 19.Jahrhunderts und zeichnet sich besonders durch den beschwingten Schreibstil der Autorin aus.

Nun aber zum aktuellen Buch


Juli 2013, Egmont LYX, Historischer Liebesroman, 416 Seiten

Inhalt:
Die Schriftstellerin Lady Minerva Sharpe muss möglichst bald heiraten, wenn sie das Erbe ihrer Großmutter nicht verlieren will. Um dieser einen Strich durch die Rechnung zu machen, täuscht Minerva eine Verlobung mit dem Draufgänger Giles Masters vor. Der hatte Minerva als junges Mädchen unwissentlich das Herz gebrochen, weshalb er das Vorbild für den verführerischen Bösewicht ihrer Romane wurde. Doch sie hat die Rechnung ohne Giles gemacht, der fest entschlossen ist, Minerva zum Traualtar zu führen.
Quelle: LYX

Meine Meinung:
Ich liebe diese Reihe der Autorin Sabrina Jeffries und freue mich immer wie ein Schnitzel, sobald ein neues Buch erscheint. Besonders gespannt war ich auf den aktuellen Roman, da mit Minerva schon von Anfang an besonders gut gefallen hat. Als Leseratte ist es naheliegend, dass man eine besondere Sympathie für Schriftstellerinnen hegt und das ist Minervas Beruf und vor allem Berufung. In ihren Geschichten verarbeitet sie ihre Gefühle und lässt einen ganz bestimmten Mann mehr schlecht als recht dastehen. Die Rede ist natürlich von Giles, der Minerva aus lauter Feigheit tief verletzte und sich dessen gar nicht bewusst ist, doch Minerva hat diese Kränkung jahrelang nicht vergessen- und sehnt sich trotzdem nach diesem Schuft!
Giles und Minerva sind ein wunderbar unterhaltsames Paar, bei dem die Funken nur so sprühen. Sie liefern sich hitzige Wortgefechte und argumentieren auf gleicher Augenhöhe. Es macht großen Spaß den beiden dabei „zuzusehen“ wie sie zueinander finden.
Sabrina Jeffries erschuf lebhafte, liebevolle Figuren und gibt ihren Geschichten immer das gewisse Etwas mit ihrem unvergleichlichen Schreibstil, der mich ihre Bücher so lieben lässt.

Dieses Buch, besser gesagt diese Reihe, gehört definitiv zu den Juwelen der historischen Liebesromane und Beginner dieses Genres sollten hier beherzt zugreifen um diesen wunderbaren Liebesgeschichten eine Chance zu geben. Leser, die dieses Genre bereits lieben, werden hoffentlich schon erkannt haben, welch ein Schatz hinter den Büchern von Sabrina Jeffries steckt.
Von mir gibt es eine ganz klare Leseverpflichtung Leseempfehlung!

Wertung:
10 von 10 Punkten

Kommentare:

  1. Na das klingt ja mal überzeugt. Ich hatte die Bücher schon ein paar Mal in der Hand, aber ich muss erst einmal ein paar meine Historicals vom SUB weglesen. Aber ich werde sie mir auf jeden Fall merken.
    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du auch so einen großen Historical Romance- SUB? Ich habe etliche, aber besser viele als keine*g* Ich habe mir erst vor einigen Tagen alle Bücher von Lori Copeland zugelegt die mir noch fehlten, weil ich so begeistert von ihrem Schreibstil bin. Kennst du diese Autorin?

      Löschen
    2. Ja, ich habe auch einen großen Sub von Historical-Romance. Und das obwohl ich erst vor ca. einem Jahr auf dieses Genre gestoßen bin. Ich habe mich dann schnell auf zwei Autorinnen eingeschossen und mir von einer fast alle Bücher besorgt, die es noch gab. Fast alles gebraucht, da von Susan Carroll nur noch ihre aktuelle Reihe (Die dunkle Königin) verlegt wird, die mir nicht mehr so gut gefällt. Alle alten Bücher von ihr, die ich noch bekommen konnte, habe ich entweder auf Deutsch oder auf Englisch im Regal stehen und gelesen. :) Die zweite Autorin ist Kat Martin und von ihr gibt es so viele Bücher, dass ich sie mir nicht alle gekauft habe, aber Rebuy ist da ja eine wahre Fundgrube an Schnäppchen. Da kommt man mit dem Lesen gar nicht hinterher. Aber ich habe auch ganz viele von anderen Autorinnen mal auf einer Buchtauschbörse mitgenommen oder von Rebuy weil sich die Klappentexte gut anhörten. Aber ausprobiert habe ich noch nichts, da ich mich erst einmal voll auf Carroll und Martin beschränkt hatte. Aber ich weiß das es noch so viel mehr zu entdecken gibt, aber die Zeit, die Zeit. :(
      Lori Copeland sagt mir jetzt nichts. Ich werde mich mal informieren.
      Mal ein anderes Thema. Durch dich bin ich übrigens auf die Virgin River Reihe gestoßen - Dankeschön. Echt schöne Reihe. Ich habe jetzt Band 1-3 und Band 11 (mit dem hatte ich angefangen) gelesen und werde bald weitermachen mit Band 4.
      Liebe Grüße
      Sunny

      Löschen
  2. Hallo Sunny,
    im Bereich Historical kann ich dir unbedingt noch Lisa Kleypas und Julia Quinn ans Herz legen, ich liebe alle ihre Bücher und die sollte man unbedingt gelesen haben.
    Ja, Virgin River. Ich liebe diese Reihe einfach und bin immer froh, wenn ich auch andere Leser dafür begeistern kann. Es ist für mich immer ein kleiner Urlaub wenn ich eins der Bücher lese. Für morgen Abend habe ich mir den neuen Virgin River aufgehoben, momentan ist es so stressig bei mir (Schulanfang), dass ich dringend diesen Kurzurlaub brauche.
    Sind wir eigentlich bei Facebook befreundet? Du findest mich dort unter Liroforum- Buechersocke Natascha, falls du Lust hast :)

    Gruß
    Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die beiden habe ich mir schon notiert. Die scheinen ja wirklich so gut zu sein, dass die wenigen Leute, die ich kenne, die ebenfalls Historicals lesen, sie alle empfehlen. :) Sie werden definitiv irgendwann bei mir einziehen - also ihre Bücher. ;)

      Kannst du mir sagen ob Mike weiterhin als Polizist in den nächsten Bänden der Virgin River Reihe vorkommen wird? Mir ist er in Band 11 nicht aufgefallen, aber da kannte ich die Charaktere ja auch noch nicht wirklich. Ich finde es so klasse, dass man immer wieder auf bekannte Personen trifft. Ich habe manchmal sogar das Gefühl, dass es den Ort echt gibt und ich die Leute kenne. :)

      Bei uns ist ja noch kein Schulanfang, aber mich betrifft das arbeitstechnisch kaum. Das du noch so viel lesen kannst wenn es für dich stressig ist, ist beneidenswert. Ich wünsche ich könnte schnell lesen. Allerdings kann ich auch auf Arbeit lesen, da ich nachts nur auf Bereitschaft bin und nicht bezahlt werden. Das heißt ich kann schlafen oder lesen.

      Ich habe dir 'ne Freundschaftsanfrage bei Facebook geschickt, aber du solltest bedenken, dass ich Farmville2 spiele und du dann oft Anfragen auf deiner Startseite hast, wenn du das nicht geblockt hast!

      Liebe Grüße und Gute Nacht,
      Sunny

      Löschen
    2. Bei Virgin River tauchen alle Personen immer mal wieder auf, am meisten zwar Mel und Jack, aber man trifft sie alle wieder.
      Ich arbeite an einer Grundschule als Erzieherin und mit den neuen Schülern ist es gerade sehr anstrengend und das ganze Programm läuft noch nicht rund. Hinzu kommen dann noch die lieben Eltern....

      Diese Woche habe ich leider nicht viel gelesen, Romane sogar überhaupt nicht, in meinem Kopf schwirrt es zur Zeit und ich denke, am Wochenende werde ich einiges nachholen.

      Spieleanfragen ignoriere ich einfach*g*

      Löschen